Artikelaktionen

Zitierweise und Metadaten

Empfohlene Zitierweise

Steinmüller, K. (2014). Zukunftsforschung in Deutschland - Versuch eines historischen Abrisses (Teil 3). Zeitschrift für Zukunftsforschung, 1, 5. (urn:nbn:de:0009-32-38761)

Download Citation

Endnote

%0 Journal Article
%T Zukunftsforschung in Deutschland - Versuch eines historischen Abrisses (Teil 3)
%A Steinmüller, Karlheinz
%J Zeitschrift für Zukunftsforschung
%D 2014
%V 3 (2014)
%N 1
%@ 2195-3155
%F steinmüller2014
%X Der vorliegende dritte Teil des historischen Abrisses befasst sich mit der Geschichte der Zukunftsforschung in Deutschland seit 1990. Angesichts der verstärkten Ausdifferenzierung werden schwerpunktmäßig die Entwicklungen in den Feldern von Technikvorausschau, regionaler Vorausschau und Corporate Foresight mit ihren jeweiligen Auftraggebern, durchführenden Institutionen, zentralen Themen und Herangehensweisen dargestellt. Am Ende steht das Argument, dass es der erreichte Stand der Institutionalisierung trotz mancher Defizite erlaubt, die Zukunftsforschung als eine „werdende Disziplin“ zu charakterisieren.
%L 300
%K Deutschland
%K Zukunftsforschung
%U http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-32-38761
%P 5-24

Download

Bibtex

@Article{steinmüller2014,
  author = 	"Steinm{\"u}ller, Karlheinz",
  title = 	"Zukunftsforschung in Deutschland - Versuch eines historischen Abrisses (Teil 3)",
  journal = 	"Zeitschrift f{\"u}r Zukunftsforschung",
  year = 	"2014",
  volume = 	"3 (2014)",
  number = 	"1",
  pages = 	"5--24",
  keywords = 	"Deutschland; Zukunftsforschung",
  abstract = 	"Der vorliegende dritte Teil des historischen Abrisses befasst sich mit der Geschichte der Zukunftsforschung in Deutschland seit 1990. Angesichts der verst{\"a}rkten Ausdifferenzierung werden schwerpunktm{\"a}{\ss}ig die Entwicklungen in den Feldern von Technikvorausschau, regionaler Vorausschau und Corporate Foresight mit ihren jeweiligen Auftraggebern, durchf{\"u}hrenden Institutionen, zentralen Themen und Herangehensweisen dargestellt. Am Ende steht das Argument, dass es der erreichte Stand der Institutionalisierung trotz mancher Defizite erlaubt, die Zukunftsforschung als eine „werdende Disziplin`` zu charakterisieren.",
  issn = 	"2195-3155",
  url = 	"http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-32-38761"
}

Download

RIS

TY  - JOUR
AU  - Steinmüller, Karlheinz
PY  - 2014
DA  - 2014//
TI  - Zukunftsforschung in Deutschland - Versuch eines historischen Abrisses (Teil 3)
JO  - Zeitschrift für Zukunftsforschung
SP  - 5
EP  - 24
VL  - 3 (2014)
IS  - 1
KW  - Deutschland
KW  - Zukunftsforschung
AB  - Der vorliegende dritte Teil des historischen Abrisses befasst sich mit der Geschichte der Zukunftsforschung in Deutschland seit 1990. Angesichts der verstärkten Ausdifferenzierung werden schwerpunktmäßig die Entwicklungen in den Feldern von Technikvorausschau, regionaler Vorausschau und Corporate Foresight mit ihren jeweiligen Auftraggebern, durchführenden Institutionen, zentralen Themen und Herangehensweisen dargestellt. Am Ende steht das Argument, dass es der erreichte Stand der Institutionalisierung trotz mancher Defizite erlaubt, die Zukunftsforschung als eine „werdende Disziplin“ zu charakterisieren.
SN  - 2195-3155
UR  - http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-32-38761
ID  - steinmüller2014
ER  - 
Download

Wordbib

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<b:Sources SelectedStyle="" xmlns:b="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/bibliography"  xmlns="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/bibliography" >
<b:Source>
<b:Tag>steinmüller2014</b:Tag>
<b:SourceType>ArticleInAPeriodical</b:SourceType>
<b:Year>2014</b:Year>
<b:PeriodicalTitle>Zeitschrift für Zukunftsforschung</b:PeriodicalTitle>
<b:Volume>3 (2014)</b:Volume>
<b:Issue>1</b:Issue>
<b:Url>http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-32-38761</b:Url>
<b:Pages>5-24</b:Pages>
<b:Author>
<b:Author><b:NameList>
<b:Person><b:Last>Steinmüller</b:Last><b:First>Karlheinz</b:First></b:Person>
</b:NameList></b:Author>
</b:Author>
<b:Title>Zukunftsforschung in Deutschland - Versuch eines historischen Abrisses (Teil 3)</b:Title>
<b:Comments>Der vorliegende dritte Teil des historischen Abrisses befasst sich mit der Geschichte der Zukunftsforschung in Deutschland seit 1990. Angesichts der verstärkten Ausdifferenzierung werden schwerpunktmäßig die Entwicklungen in den Feldern von Technikvorausschau, regionaler Vorausschau und Corporate Foresight mit ihren jeweiligen Auftraggebern, durchführenden Institutionen, zentralen Themen und Herangehensweisen dargestellt. Am Ende steht das Argument, dass es der erreichte Stand der Institutionalisierung trotz mancher Defizite erlaubt, die Zukunftsforschung als eine „werdende Disziplin“ zu charakterisieren.</b:Comments>
</b:Source>
</b:Sources>
Download

ISI

PT Journal
AU Steinmüller, K
TI Zukunftsforschung in Deutschland - Versuch eines historischen Abrisses (Teil 3)
SO Zeitschrift für Zukunftsforschung
PY 2014
BP 5
EP 24
VL 3 (2014)
IS 1
DE Deutschland; Zukunftsforschung
AB Der vorliegende dritte Teil des historischen Abrisses befasst sich mit der Geschichte der Zukunftsforschung in Deutschland seit 1990. Angesichts der verstärkten Ausdifferenzierung werden schwerpunktmäßig die Entwicklungen in den Feldern von Technikvorausschau, regionaler Vorausschau und Corporate Foresight mit ihren jeweiligen Auftraggebern, durchführenden Institutionen, zentralen Themen und Herangehensweisen dargestellt. Am Ende steht das Argument, dass es der erreichte Stand der Institutionalisierung trotz mancher Defizite erlaubt, die Zukunftsforschung als eine „werdende Disziplin“ zu charakterisieren.
ER

Download

Mods

<mods>
  <titleInfo>
    <title>Zukunftsforschung in Deutschland - Versuch eines historischen Abrisses (Teil 3)</title>
  </titleInfo>
  <name type="personal">
    <namePart type="family">Steinmüller</namePart>
    <namePart type="given">Karlheinz</namePart>
  </name>
  <abstract>Der vorliegende dritte Teil des historischen Abrisses befasst sich mit der Geschichte der Zukunftsforschung in Deutschland seit 1990. Angesichts der verstärkten Ausdifferenzierung werden schwerpunktmäßig die Entwicklungen in den Feldern von Technikvorausschau, regionaler Vorausschau und Corporate Foresight mit ihren jeweiligen Auftraggebern, durchführenden Institutionen, zentralen Themen und Herangehensweisen dargestellt. Am Ende steht das Argument, dass es der erreichte Stand der Institutionalisierung trotz mancher Defizite erlaubt, die Zukunftsforschung als eine „werdende Disziplin“ zu charakterisieren.</abstract>
  <subject>
    <topic>Deutschland</topic>
    <topic>Zukunftsforschung</topic>
  </subject>
  <classification authority="ddc">300</classification>
  <relatedItem type="host">
    <genre authority="marcgt">periodical</genre>
    <genre>academic journal</genre>
    <titleInfo>
      <title>Zeitschrift für Zukunftsforschung</title>
    </titleInfo>
    <part>
      <detail type="volume">
        <number>3 (2014)</number>
      </detail>
      <detail type="issue">
        <number>1</number>
      </detail>
      <date>2014</date>
      <extent unit="page">
        <start>5</start>
        <end>24</end>
      </extent>
    </part>
  </relatedItem>
  <identifier type="issn">2195-3155</identifier>
  <identifier type="urn">urn:nbn:de:0009-32-38761</identifier>
  <identifier type="uri">http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-32-38761</identifier>
  <identifier type="citekey">steinmüller2014</identifier>
</mods>
Download

Full Metadata